Wir

Zunächst mal zu mir: Auf meinem Personalausweis steht Jahrgang 1973, geboren in Brühl im Rheinland, 1,57 Meter groß.

Bis ich 2011 nach Laos auswanderte, habe ich in Köln gelebt. Seit März 2020 wohnhaft in Bayern. Also nicht wirklich Bayern, sondern Franken.

Zum beruflichen Werdegang:

Nach einer halben Ausbildung zur Tanzpädagogin habe ich den Beruf zur Gymnastiklehrerin erlernt. Mit dem Lehrer-Dasein aber nicht glücklich, ließ ich mich zur Gastronomie hinreißen. Ich begann eine Ausbildung zur Hotelfachfrau, brach diese aber frühzeitig ab, da ich kurzerhand mit meinem damaligen Partner eine Bar in Köln übernahm. 2004 änderten sich meine privaten Umstände drastisch, ich musste die Gaststätte aufgeben. Daraufhin habe ich ein Studium in BWL abgeschlossen und landete in der Buchhaltung und im Kundenservice eines Jobportals für Künstler.

2011 wanderte ich mit Uli nach Laos aus, um dort das Klettercamp ‚Green Climbers Home‘ zu gründen.

Im Juni 2019 kamen wir zurück nach Deutschland. Noch im gleichen Monat begann ich, unsere Erlebnisse von 8 Jahren in Laos aufzuschreiben.

Bei Uli sehen die Fakten ähnlich aus: Jahrgang 1973, alllerdings geboren in Bonn und 1,79 Meter groß. Ebenfalls seit März 2020 in der Fränkischen.

Uli hatte, bevor wir 2011 nach Laos auswanderten, 16 Jahre als Schreiner gearbeitet.

Ab 2011, als Klettercampbetreiber in Laos, hatte er zirka 17 verschiedene Tätigkeiten inne. Hausmeister, Personalreferent, Küchenchef, Seelsorger, Klettertrainer, Routenerschließer, Kammerjäger, Geschäftsführer, Notarztwagenfahrer, Klempner, Zimmermann, Brückenbauer und Manager sind nur einige davon.

Während der Zeit, als ich 2019/2020 das Buch ‚Zwei Kartoffeln in Laos‘ schrieb, fungierte er als mein Privatlektor. Er hat mein Geschreibsel korrigiert, kommentiert und seinen Senf dazu gegeben.